Anglerverein Karlsruhe e.V.

Sie befinden sich auf: Aktuelles

Aktuelles

Baggersee Fuchs & Gros wieder freigegeben

 

Die Gemeinde Eggenstein-Leopoldshafen teilt auf ihrer Website (►hier) mit:

29.07.2021

Die Wasserprobe vom 26.7.21 ist ohne Beanstandungen, das heißt Aktivitäten am Baggersee Fuchs & Gros sind wieder erlaubt. Der Einsatz unserer Freiwilligen Feuerwehr war anscheinend erfolgreich. Das Gesundheitsamt hatte vorübergehend jegliche Aktivitäten am Baggersee untersagt

"Die mikrobiologische Untersuchung gemäß geltender Badegewässerverordnung (BadegVO) ergab keine Beanstandung." So lautet das Untersuchungsergebnis der Wasserprobe, welche das Gesundheitsamt am 26.7.21 entnommen hat. Es darf also wieder gebadet werden. Das vorübergehende Verbot jeglicher Aktivitäten am Baggersee Fuchs & Gros ist wieder aufgehoben.  Baden, Angeln, Windsurfen, Segeln, Tauchen etc. im/auf dem See sind in den jeweils zulässigen Bereichen wieder möglich.

Am Wochenende 23.-25.07. hat unsere Freiwillige Feuerwehr unter der Leitung von Christian Bohlinger drei Tage lang mit Schläuchen, Tragkraftspritzen und Wasserwerfern dem See Wasser entnommen und in Fontänen wieder zugeführt. Die Umwälzung soll den Sauerstoffmangel im Gewässer beheben und so die gefährliche Bakterienkonzentration im Baggersee verringern. 

„Unter Umständen sind weitergehende Maßnahmen vonnöten wie Zurückdrängen von Schilfbeständen oder Vertiefung des Badebereichs, damit zwischen diesem Bereich und dem Rest des großen Sees ein besserer Austausch stattfinden kann. Die Gemeinde wird mit den Fachstellen des Landratsamtes klären, was zielführend getan werden kann“, informierte Bürgermeister Bernd Stober in der öffentlichen Gemeinderatssitzung am 27.07.2021, als das Ergebnis der neuen Probe noch nicht bekannt war. 

In der Badesaison wird das Wasser regelmäßig vom Gesundheitsamt des Landratsamts untersucht. Die am Badesee Fuchs & Gros entnommene Oberflächenwasser-Probe zeigte erhöhte Werte von Enterokokken Bakterien sowie Escherichia Coli. Aufgrund einer nicht auszuschließenden Gesundheitsgefährdung war ein vorübergehendes Badeverbot ausgesprochen worden. 


zurück zur Übersicht
Zum Seitenanfang
 

Wir verwenden Cookies. Diese helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Erfassung von Informationen durch Cookies zu. Mehr erfahren...

OK